LEBENSWELTEN

Bichel, Kobel und Feldraine

Bichel, Kobel und Feldraine sind kleinere bis größere nicht genutzte Flächen und Strukturen zwischen den landwirtschaftlichen Flächen. Sie sind im Laufe der Zeit meist durch Menschenhand entstanden und sind prägend für unsere Landschaft. Sie sind Lebensraum für sehr viele schützenswerte Tier- bzw. Pflanzenarten und leisten einen wichtigen Beitrag zur Anpassung an den Klimawandel, indem sie zum Beispiel den Wasserabfluss durch übermäßige Regenfälle stoppen, oder den Abtrag von Humus durch Wind verringern.

Patenschaft übernehmen

Bichel

Ein Bichel ist eine Gehölzgruppe am Feld, die fast schon als kleine Waldfläche bezeichnet werden kann.

Kobel

Ein Kobel besteht aus Granitgruppen oder Steinen, die meist aus dem Feld ausgegraben wurden. Um diese Steingruppen siedeln sich in der Regel Sträucher und Halbbäume an.

Feldrain

Feldraine sind schmale Landschaftsstreifen zwischen Wiesen und Feldern, auf die über Jahrhunderte Klaubsteine ausgetragen wurden.

DU BENÖTIGST MEHR INFOS?

Wir helfen dir weiter

Ich möchte mehr Infos für *